TT: Parkettpflegetipps | Föger Tirol | Föger Tirol
Einfache Parkettpflege für Langlebigkeit

Einfache Parkettpflege für Langlebigkeit

Geölte Holzböden sind in der Pflege einfach und unkompliziert. Da ein Parkettboden so einiges aushalten muss, ist die richtige Pflege sehr wichtig. Ob neue High Heels eingelaufen werden, der Hund nach einem Schlammbad ins Wohnzimmer läuft oder die Kinder auf dem Holzboden unbeschwert spielen – all das hält ein Parkettboden mit der richtigen Pflege ohne Weiteres aus und bleibt auch Jahrzehnte später noch wunderschön.

Ein geölter Holzboden bringt viele Vorteile mit sich. Er ist nachhaltig, trägt wesentlich zu einem gesunden Raumklima bei, ist dank seiner antistatischen Wirkung besonders für Allergiker geeignet, reguliert die Luftfeuchtigkeit im Zuhause und ist besonders strapazierfähig. Vor allem Eichenparkett mit einer geölten Oberfläche hält viel aus und ist zudem noch pflegeleicht. Pflege muss aber nicht großen Aufwand bedeuten. Mit ein paar einfachen Tricks ist ein Holzboden schnell und bestens gepflegt.

Reinigung und Schutz

Holzbodenseife wurde speziell entwickelt, um neben der reinigenden Wirkung den Holzboden auch zu pflegen. Die Inhaltsstoffe der Holzbodenseife, wie beispielsweise Kokos- und Sojafette, reinigen den Holzboden und schützen ihn zusätzlich vor Schmutz. Somit bleibt das Parkett strapazierfähig, ganz gleich, wie oft man mit schmutzigen Schuhen darüber läuft. Wird der Boden mit fettlösenden Wirkstoffen, oder nur mit Wasser – ohne Holzbodenseife – gereinigt, so wird das Parkett schmutzempfindlich.

Will man seinen Parkettboden reinigen, so empfehlen wir auf jeden Fall zwei Eimer zu benützen. Einen mit einer Holzbodenseife-Wasser-Mischung und den anderen mit klarem, warmem Wasser. Der Holzboden sollte zunächst mit der Holzbodenseife gereinigt werden, um Schmutz von der Oberfläche zu lösen und anschließend sollte der gelöste Schmutz mit dem warmen Wasser aufgewischt werden. So erhält das Parkett die perfekte Pflege und Reinigung.

Das richtige Werkzeug

Um den Parkettboden regelmäßig von losem Schmutz und Staub zu befreien, eignet sich ein Besen oder Staubsauger am besten. Für die Wischpflege ist es wichtig, dass ausschließlich Baumwolltücher verwendet werden. Mikrofaser eignet sich für einen Parkettboden nicht, da die Mikrofasern das Holz leicht anschleifen und somit die schützende Oberfläche beschädigen. So dringt Schmutz bis in die Parkettoberfläche ein und es verliert im laufe der Zeit an Optik, wird grau und empfindlich. Mit unseren hilfreichen Tipps bleibt das Parkett immer bestens gereinigt und geschützt.

Hinterlässt die Zeit doch mal größere Spuren auf dem Holzboden, kann er ganz einfach mit einer Behandlung aufgefrischt werden. Meist reicht es, den Boden neu mit Öl zu behandeln, bei versiegelten Holzböden muss dieser aber oft abgeschliffen und wieder neu versiegelt werden. Egal ob aufwändige oder einfache Pflege bzw. Renovierung, wir von Föger stehen mit unseren Profis stets bereit. Damit jede Kundin und jeder Kunde viele Jahre Freude an ihrem oder seinem Parkett hat – egal ob groß oder klein. 😉