Cremesuppe vom Muskatkürbis | föger.at
Cremesuppe vom Muskatkürbis

Cremesuppe vom Muskatkürbis

Wenn die Tage kürzer werden, sich die Natur im schönsten Farbgewand präsentiert, dann ist es wieder soweit: Es ist Kürbiszeit.

Ob als Deko-Hingucker oder als Köstlichkeit am Teller, zu dieser Jahreszeit darf der Kürbis nicht fehlen.
Wie wär’s also mit neuen Accessoires vom Einrichtungshaus Föger fürs Dahoam? Oder einer leckeren Kürbissuppe vom Küchenchef Martin im FÖGER’S?
Pssst: Nachkochen gelingt garantiert.

Zutaten für ca. 1 Liter Suppe.

  • 400 g Muskatkürbis geschält
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 800 ml Rindssuppe
  • Currypulver
  • Etwas Schwarte vom Bauchspeck

Das Rezept.

Zuerst schneiden wir die Zwiebeln in Streifen und unseren Kürbis würfelig. In einem Topf erhitzen wir etwas Butter, den fein gepressten Knoblauch und geben unsere Kürbiswürfel hinzu.

Mit Salz, Pfeffer, Muskat sowie Currypulver würzen wir unseren Muskatkürbis je nach Belieben und gießen alles mit Rindssuppe auf. Wer eine besondere Aroma-Note möchte, löscht zuerst alles mit einem guten Schuss Weißwein ab. Nun kommt die Speckschwarte zum Einsatz: wir lassen alles etwa eine halbe Stunde köcheln bis der Kürbis schön weich ist.

Die Schwarte nehmen wir im Anschluss heraus, denn jetzt kann alles schön cremig mit dem Mixstab passiert werden. Was für ein Aroma! Tipp: Als besondere Beilage eignen sich Ciabata-Speckcracker hervorragend.

Mit der Aufschnittmaschine schneiden wir unser Ciabatta in feine Scheiben (leicht angefrorenes Brot eignet sich hier am besten) und belegen diese mit Bauchspeck.

In einer Pfanne mit wenig Öl und bei milder Hitze werden die Cracker langsam von beiden Seiten goldbraun gebraten. Ein wahrer Hingucker.

Spätestens jetzt läuft einem das Wasser im Mund zusammen… bleibt nur noch schön anrichten und genießen.

Guten Appetit!