Claudias Stachelbeertraum | Föger Tirol
Claudias Stachelbeertraum

Claudias Stachelbeertraum

Wenn das Wetter oder sonst was auf unser Gemüt schlägt, dann haben wir genau das richtige Rezept: einen gemütlichen Einkaufsbummel im Einrichtungshaus FÖGER und zwischendurch einen leckeren Kuchen im FÖGER’S mit einer Tasse Kaffee – eigene Hausröstung versteht sich.

Gerne verrät unsere Claudia an dieser Stelle ihr Kuchen-Lieblingsrezept: mit Geling-Garantie!

Zutaten für 8 Portionen :

  • 100 g weiche Butter
  • 220 g Stachelbeeren
  • 80 g Ribisel
  • 4 Eier
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Zitronenabrieb
  • 1 Schuss Rum
  • 140 g Vollkornweizenmehl
  • 2 Teelöffel Backpulver oder Natron
  • 80 g Kristallzucker
  • Zitronensaft

Für den Stachelbeer-Ribisel-Schaumkuchen trennen wir zuerst die Eier. Eidotter, Butter (weich), Staubzucker, Vanillezucker und Zitronenabrieb mixen wir schaumig und geben einen Schuss Rum zum Ganzen. Das Eiklar stellen wir abgedeckt in den Kühlschrank (so lässt es sich später gut aufschlagen!).

Nun vermengen wir das Vollkornweizenmehl mit dem Backpulver bzw. Natron mit dem Kochlöffel und heben alles unter den Schaummix.
Wir richten die Kuchenform: am besten mit Fett einstreichen und als kleiner Delikatessentipp: wir streuen gemahlene Walnüsse in die Form. Diese haften schön auf dem Butteranstrich und geben eine gute Note ab – hier bleibt garantiert nichts kleben! Dann füllen wir den Teig ein, verteilen darüber unsere Stachelbeeren und Ribiseln. Ein Löffel Kristallzucker über das ganze und ab ins Backrohr, bei ca. 200 °C und ca. 30-40 Minuten. (Holzstäbchen-Test: wenn kein Teig mehr kleben bleibt, dann ist ein Kuchen fertig)

Inzwischen schlagen wir das gekühlte Eiklar steif – eine winzige Prise Salz nicht vergessen. Sobald der Eischnee fester wird, streuen wir nach und nach den Kristallzucker ein, geben noch etwas Zitronensaft dazu und mixen solange weiter, bis eine sehr feste Schneemasse entsteht.

Diese verteilen wir über den Kuchen und bei ca. 180 °C nochmals ca. 8-10 Minuten backen. Wenn sich die Schneehaube bräunt, ist der Stachelbeer-Ribisel-Schaumkuchen fertig.

Herrlich wie das duftet. Guten Appetit!