Golftrophy 2017
#SogolfenTiroler

Das war die Föger's Golftrophy 2017

Am 1.Juli lud das Einrichtungshaus Föger zum dritten Mal zur Föger’s Golf Trophy in den Golfclub Mieming. 121 Golfamateure spielten das Stableford Turnier, dessen Erlös an das Netzwerk Tirol für bedürftige Tiroler Familien gespendet wird.

Der erste Flight der Föger’s Golftrophy startete um 7:30. Stefan Föger begrüßte die Golfer an Loch 1 und sorgte für gute Laune vor dem Spiel. Bevor es losging noch kurz auf Sofa “Jamila von tommy m” Kräfte sammeln und schon ging es zum ersten Abschlag. Nachdem die Golfer ihre Chance auf einen Sieg der Wertung “Nearest to the Stöttl”  bei Loch 9 geschlagen hatten, konnten sie sich auf eine Einkehr bei Loch 10 freuen.

#sogolfenTiroler

Die Halfway Verpflegung

Die starken Tiroler Werner Gassler und Egon Denz vom Einrichtungshaus Föger und Franz Eder von der Traditionstischlerei Forcher in Osttirol erwarteten die Flights mit kühlen Getränken und einer Jause aus dem Föger’s Restaurant. Und auch die Sonne trotzte dem Wetterbericht und sorgte für gute Stimmung auf der Halfwayverpflegung, sodass hier hin und wieder ein paar Flights mehr auf der “aui” Essgruppe von Forcher Platz nahmen.

An Loch 12 erwartete die Teilnehmer bereits die nächste Gelegenheit eine kleine Pause einzulegen. Ein original Tiroler Espresso mit Crema oder doch lieber ein Verlängerter mit Milch mitten im Herzen des 100 Hektar großen Golfparks Mieming? Kein Problem für die Kaffeerösterei Salcher aus Polling. Vor dieser Kulisse frisch gemahlen, schmeckte der Tiroler Kaffee gleich noch besser, sodass einige Päckchen der Föger’s Kaffeebohnen Mischung gleich mit auf den Weg genommen wurden. Auch hier hatte tommy m wieder eine seiner Meisterstücke zum verweilen ausgestellt und so traf man sich mit Hannes Haffner, Bernhard Fischer beide aus dem Einrichtungshaus Föger und Herbert Staudinger von tommy m zum Kaffeekränzchen bei Ossi Salcher auf der Couch “tommy m Buster”.

Die letzten Meter vor dem Ziel

Die letzten Kilometer zu Loch 18 hieß es für die Flights aber volle Konzentration, immerhin ging es um die schönste Golftrophy des Jahres. Nach 18 Löchern vorgabewirksames Turnier Spiel überraschte sie eine eigens vom Alpenresort Schwarz auf dem Platz aufgestellte Bar, an der sie sich mit dem ein oder anderen Glas Sekt oder Bier an das zählen der Punkte machen konnten.Der starke Tiroler Oliver Kriegelsteiner des Einrichtungshaus Föger kümmerte sich nicht nur persönlich um das Wohlergehen der Golfer, er informierte sie auch über den karitativen Zweck der Golftrophy und animierte die Golfer zu Spenden für das Netzwerk Tirol.

Nach dem Aperitif traf man sich zu einem gemeinsamen Abendessen im Greenvieh und tauschte während dem Hauptgang die ein oder andere Anekdote des Tages aus, bis Stefan Föger gemeinsam mit Simon Knabl von Knabl’s Fashion and Golf dann endlich auflösten, wer sich zu den glücklichen Gewinnern zählen durfte. Der Bruttosieger Schöffthaler Felix  und die Bruttosiegerin Gurschler Magdalena freuten sich je über einen Kristallpokal und einen Gutschein im Wert von 1000 € für das ganz persönliche tommy m Lieblingssofa. Weiters wurden für die Nettowertung A: Herr Ortner Erich, Nettowertung B: Peter Prantl  Nettowertung C Pircher Herbert ebenfalls mit einem Kristall Golfpokal und einer Garmin Funktionsuhr belohnt. Aber auch die Sonderwertung “Nearest to the Stöttlalm”, gespielt als Longest Drive wurde vergeben. Franziska Donner siegte bei die Damen und Alois Kluibenschädl in der männlichen Wertung. Nach dem Dessert hatte man noch die Gelegenheit am Roulettetisch von Casino Seefeld sein Glück zu versuchen. Der Erlös kam hier wieder dem Netzwerk Tirol zu Gute.

Das Einrichtungshaus Föger bedankt sich bei all seinen starken Helfern, und den Sponsoren der Firma tommy m by Thomas Machalke, der Tischlerei Forcher, Garmin, BMW Unterberger Denzel Innsbruck und der Kaffee Rösterei Salcher. Ein großes Dankeschön geht auch an den Golfpark Mieming, das Alpenresort Schwarz, an das Greenvieh, Knabl’s Fashion + Golf, an alle #starkenTiroler, die fleißig mitgeholfen haben und nicht zuletzt ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer für den schönsten Golf.Tag des Jahres.